X-Wing Miniatures

X-Wing Miniatures

Beitragvon s3chaos » So 9. Dez 2012, 23:31

Habe mir das Grundspiel + Erweiterungen gekauft um mal wieder mit meinem Sohn Patrick etwas zu spielen. Da er sonst nur mehr schwer zu einem Spiel zu überreden ist, aber ein großer Star Wars Fan ist, dachte ich mir dass ich so eine Chance habe.
Gesehen habe ich es erstmal kurz auf der Spielemesse wo es rein optisch einen sehr guten Eindruck hinterließ.
Zuhause dann etwas recherchiert im Inet dass das Spiel als einfach zu erlernen gilt und für mich einen passablen Preis hat.
Also gekauft 2xGrundspiel und je eine der 4 möglichen Erweiterungen.

So habe ich 1 Y-Wing
Bild


1 TIE Advanced
Bild


5 TIE Fighter
Bild


3 X-Wing
Bild

Im Spiel und den Erweiterungen weiters enthalten sind Einstellscheiben für die Flugrichtungen, Flugbahnschablonen, Pilotenkarten - unter anderm Luke Skywalker und Darth Vader-, mehrere Würfel 8-seitig, Zusatzbewaffnungskarten, verschiedene Marker und eine Entfernungsschablone.

Beim Regelstudium erstmal erkannt dass es doch ein klein wenig Hirnschmalz erfordert, zudem finde ich ist das Regelheft etwas unübersichtlich aufgebaut, auch mehr Bildbeispiele würde ich mir wünschen.

So habe ich ca 1Stunde mal damit verbracht das Regelheft mehrfach durchlesen.

Meinen Sohn habe ich dann das Spiel in ca 15 min beigebracht. Bei seinen Fragen musste ich aber öfters mal nachschlagen.
Für das erste Testspiel haben wir uns für eine je 100 Punkte Armee und einem Deathmatch entschieden (es gibt auch 3 Missionen) . Das Spiel dauerte ca 3 Stunden, da aber immer wieder Fragen auftauchten, die ich im Regelheft nachschlagen musste, schätze ich dass ein 100 Punktespiel sicher in 1-1,5 Stunden machbar ist.

Das 1. Testspiel

Mein Sohn entschied sich für die Seite der Rebellion - so blieb mir die Armee der Allianz.
Die Rebellionsschiffe sind etwas teurer, haben aber dafür Schutzschilder, die bei der Allianz meistens nicht vorhanden sind. Dafür kann man mehr Schiffe haben, wenn man sich mit der Ausrüstung zurückhält.

Die 1. Runde

Bild

Gespielt wird auf einem Spielfeld von 90x90cm. Die Startaufstellung ist auf dem jeweiligen Rand der Spielfläche. Von mir ist ein Tie Fighter am unterem Bildrand nicht ganz am Bild, die ersten Züge wurden schon gespielt. Ich versuche durch die 2 außenfliegenden Tie Fighter die Rebellionstreitmacht in die Zange zu nehmen :D




Die 1. Runde ist fast fertig - nur noch ein X-Wing mit Luke an Bord und der TIE Advanced sind zu ziehen ...

Bild

Das ganze läuft so ab dass man auf den Einstellscheiben geheim für alle Schiffe die Flugrichtung und Flugweite einstellt - und danach wird je nach Pilotenstärke gezogen.



In der zweiten Runde treffen die erste Schiffe aufeinander und die ersten Angriffe werden ausgeführt.

Bild


In der 4. Runde sieht man das Schlachtgetümmel im vollen Gang, die ersten Schadenskarten liegen aus (sollten wahrscheinlich nicht am Spieltisch liegen sondern auf den Schiffskarten nebenan -am weißen Tisch im Hintergrund), wir habens aber zwecks Übersicht am Tisch zu den Schiffen gelegt. Ein erster TIE Fighter wurde schon zu Staub gemacht (jaja - man sollte nicht gegen Luke Skywalker spielen, denn die Macht ist mit ihm :evil:)

Bild

Auf dem Bild sind auch die Flugschablonen zu sehen (links neben der Beschreibung)
sie dienen der Darstellung der Flugbahnm die man sich auf der Einstellscheibe aussucht.


Hier bratet gerade Vader dem Skywalker eins über. Mehr als dass seine Abwehrschilder etwas beschädigt wurden, ist aber nicht passiert ...

Bild

Einen X-Wing hatte ich schon davor vernichtet.


Nach zwei weiteren Runden:
Nachdem Luke vernichtet ist beginne ich die letzten Rebellen einzukreisen.

Bild



Die Rebellion gibt auf, der verbliebene Y-Wing wird verschont ...

Bild



In den letzten 2-3 Runden ist das Spiel schon sehr flüssig gelaufen. Die eine oder andere Kleinigkeit konnten wir nicht klären z.B. wie kennzeichnet man die Verluste der Abwehrschilder richtig.
Das wird sich aber übers Heidelberger Spieleverlag Forum http://forum.hds-fantasy.de/ klären lassen.

Uns hat das Spiel gut gefallen - glückslastig ist es natürlich (Kampfwürfel). Strategisch wird es wohl nicht vom feinsten sein, aber Schiffswahl mit verschiedenen Piloten und Ausrüstung in der Vorbereitung und das geheime Planen der Flugrouten erfordert schon einiges nachdenken.

Auf jeden Fall kommt das "Krieg der Sterne" Feeling toll rüber.

Das Spiel ist noch recht neu am Markt. Anfang nächsten Jahres soll es die erste Expansion geben - unter anderm mit dem Falken und der Slave 1, dem Raumschiff von Boba Fett.

Hoffe meine kleine Vorstellungsrunde hat gefallen. Wer's ausprobieren will ist von mir herzlich eingeladen.
Zuletzt geändert von s3chaos am Sa 15. Dez 2012, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.
s3chaos
Administrator
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:16

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon s3chaos » Mo 10. Dez 2012, 17:55

Was ich vergessen habe zu erwähnen ist die größte Kritik am Spiel :oops:

Man kann ja ohne weiteres durch andere Flieger "hindurchfliegen" - das wird durch die Dreidimensionalität des Raumes erklärt. Klingt logisch und nachvollziehbar.

Nur das Anlegen der Schablonen an die Spielfigur scheitert dann natürlich - laut Beschreibung soll man die Flugschablonen dann in der Luft über den Figuren halten und es so "schätzen" wo der Flieger landet.

Die Figur wird erst hingestellt, wenn sich beide Spieler über den Standort und Ausrichtung der Spielfigur einig sind.

Also da war das Messen und Ausrichten bei Mage Knight noch super genau dagegen.
s3chaos
Administrator
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:16

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon strategos » Mo 10. Dez 2012, 18:19

... kommt mehr von mir *g

was ich letztens gesehen hab sind diese coooolen spielfelder :D

http://boardgamegeek.com/thread/864260/ambushed-y-wing-patrol-a-picture-heavy-monster-s
Benutzeravatar
strategos
Administrator
 
Beiträge: 1238
Registriert: Do 24. Dez 2009, 11:17

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon strategos » Mo 10. Dez 2012, 18:56

i find ja die minis voll gut bemalt - frage: "kosten" da wirklich 3 einzelne 30 € im starter? hat das ein gutes preis-/leistungsverhältnis deines erachtens?
Benutzeravatar
strategos
Administrator
 
Beiträge: 1238
Registriert: Do 24. Dez 2009, 11:17

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon s3chaos » Mo 10. Dez 2012, 19:40

26,5 Euro bei Amazon, darin sind zwar nur 3 Minis dafür aber auch die
s3chaos hat geschrieben:Im Spiel und den Erweiterungen weiters enthalten sind Einstellscheiben für die Flugrichtungen, Flugbahnschablonen, Pilotenkarten, sechs Würfel 8-seitig, Zusatzbewaffnungskarten, verschiedene Marker und eine Entfernungsschablone.

das ist schon eine Menge Material

bis jetzt zumindest gibt es keine Uniques, promos und dergleichen, alles kann gezielt gekauft werden.
Es gibt auch nur 2 Armee.

Aber Turniermäßig kann ichs mir nicht vorstellen (voriger Post)
s3chaos
Administrator
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:16

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon strategos » Mo 10. Dez 2012, 20:01

ok, kostet also der starter um die 30, einzelfigs soweit ich gesehen habe um die 10, 11 ... ist aber weiteres spielmaterial drinnen:

Weiterer Inhalt:
4 Piloten, u.a. Fliegerass xxx
ein Manöverrad
alle nötigen Karten und Spielmarker


hmm ... von der wiederspielbarkeit? noch etwas dürftig? aufgrund der "wenigen" schifferl im mom?
Benutzeravatar
strategos
Administrator
 
Beiträge: 1238
Registriert: Do 24. Dez 2009, 11:17

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon s3chaos » Mo 10. Dez 2012, 21:33

Wie das System auf lange Sicht laufen soll ist mir im Momentan schleierhaft denn soviele Schifferln gibt es ja net selbst wenn man die Zeichentrickserie mit einbezieht.
und wegen dem Maßstabgetreuen fallen die größeren Kreuzer auch raus.

Ich denke auch das es relativ schnell ausgereizt ist. Aber mal schauen was kommt.
s3chaos
Administrator
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:16

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon Belentor » Do 13. Dez 2012, 20:02

Hi,
ich habe es mir beim letzten Spieleabend in Spillern angesehen.
Sah ganz nett aus. Bin leider nicht zum testen gekommen.
Falls Ihr Spieler sucht, im Verein in Spillern sind sie gerade ganz verückt auf das Game und haben auch sehr viel davon dort.
LG
Benutzeravatar
Belentor
 
Beiträge: 25
Registriert: So 13. Feb 2011, 12:50
Wohnort: Waidhofen/Thaya

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon ashen » Fr 14. Dez 2012, 22:54

Sehr schöner Bericht, die Qualität der Modelle und die Bemalung sind toll!

Mich erinnert das ganze ein bisschen an das alte Crimson Skies von WIzKids, das war X-Wing sehr ähnlich anscheinend.

Irgendwann werde ich mit wohl auch die Starter und ein paar Booster zulegen müssen :roll:
Benutzeravatar
ashen
 
Beiträge: 297
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:13

Re: X-Wing Miniatures

Beitragvon s3chaos » Sa 15. Dez 2012, 10:59

der X-Wing war ja gar nicht zu sehen :oops: habe ich jetzt korrigiert

Hi Belentor
hast du eine Kontaktadresse oder Homepage von dem Verein in Spillern
s3chaos
Administrator
 
Beiträge: 262
Registriert: Do 19. Aug 2010, 10:16

Nächste

Zurück zu Rezensionen & Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron